Das Geheimnis von Langzeitpaaren

Gibt es die ewige Liebe?

Obwohl sich viele Paare wünschen, gemeinsam alt zu werden, gelingt dies nur wenigen. Hier sind ein paar Tipps für Langzeitbeziehungen.

Rund ein Drittel der heute in Deutschland geschlossenen Ehen endet früher oder später vor dem Scheidungsrichter. Und dennoch gelingt es noch immer zahlreichen Paaren, sich eine Beziehung aufzubauen, die ein Leben lang hält. Nach wie vor begegnet man älteren Pärchen, die Händchen haltend durch die Straßen spazieren und die Hindernisse einer Partnerschaft gemeistert haben. Und auch, wenn sie in Würde ergraut und die Bewegungen nicht mehr flink wie einst sind, ist ihnen noch immer jene Verliebtheit anzusehen, die wesentlich jüngere Partner oft schon verloren haben. Es ist einfach schön, bei betagten Paaren jene Liebe und Vertrautheit zu beobachten, die man sich vielleicht für seine eigene Partnerschaft wünschen würde.

Am Institut für Psychologie der Ludwig-Maximilian-Universität in München ging man der Frage nach, was denn nun das Erfolgsrezept für ein „ewiges Liebesglück“ sein könnte und befragte 663 Langzeitpaare. Die häufigste Antwort lautete „Toleranz und Akzeptanz“ (32%), gefolgt von „Liebe und Zuneigung“ (28%). Große Bedeutung wurde aber auch der „Konfliktlösung und Kommunikationsfähigkeit in der Partnerschaft“ (25%) sowie „gemeinsamen Freunden und Interessen“ (20%) zugemessen. Die Antworten „persönliche Freiräume“ und „gemeinsame Verantwortung“ rangierten gleichauf auf Rang fünf (14%), während die „materiellen Besitztümer“ nur von 7% als bedeutendes Kriterium angeführt wurden. Das wohl erstaunlichste dabei: Für nur vier Prozent der Befragten spielten „Zärtlichkeit und ein erfülltes Sexualleben“ eine bedeutende Rolle!

Daraus ergibt sich die Schlussfolgerung, dass für eine sehr lange Beziehung oft völlig andere Werte für wichtig erachtet werden, als dies in frischen Partnerschaften der Fall ist. Hierbei gilt zu berücksichtigen, dass auch der Wandel in unserer Gesellschaft die Prioritäten in einer Partnerschaft verändert hat: In der heutigen Zeit haben religiöse, gesellschaftliche und wirtschaftliche Motive ihre Funktion als Bindeglied vor allem im städtischen Bereich stark eingebüßt. Was von den alten Werten blieb, ist die Forderung nach einer „Verliebtheit auf Dauer“, die aber schon aus biologischen Gründen nicht möglich ist…

Hier haben wir ein paar wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Beziehung langfristig frisch halten können:

– Verabschieden Sie sich vom traditionellen Beziehungsbild! Lassen Sie sich nicht von romantischen Idealvorstellungen unter Druck setzten – es gibt kein Patentrezept für die Partnerschaft. Eine übertriebene Erwartungshaltung führt zwangsläufig zu Enttäuschungen und verdirbt einem die Freude.

Betrachten Sie Liebe als Wechselspiel aus Nähe und Distanz! Gestehen Sie Ihrem Partner Freiräume zu, damit sich dieser auch als eigenständige Persönlichkeit verwirklichen kann. Dafür darf es nicht zu mühsam sein, stets von neuem aufeinander zuzugehen.

Versuchen Sie nicht, den Partner zu verändern! Wenn Sie Ihren Partner nicht so akzeptieren, wie er zum Zeitpunkt des Kennenlernens ist, dann sollten Sie sich überlegen, ob es überhaupt sinnvoll ist, eine Beziehung mit ihm einzugehen! Wenn Sie glauben, ihm später den Ihnen gefälligen „Schliff“ zu verpassen, dann werden Sie gegen Windmühlen kämpfen! Zudem ist es ihm gegenüber unfair, nachträglich an seinem Charakter, seinen Vorlieben und seinen Hobbys herumzunörgeln. Versuchen Sie, die Eigenheiten des anderen als liebenswerten Teil seiner Persönlichkeit zu akzeptieren, der ihn interessant macht!

Fördern Sie die persönliche Entwicklung des anderen! Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, hat auch das Zeug dazu, ein guter und ausgeglichener Freund zu sein. Unterstützen Sie Ihren Partner dabei, seine Lebensträume zu verwirklichen – nicht nur in beruflicher Hinsicht. Er wird es Ihnen mit Schwung und Enthusiasmus für die Beziehung danken!

Nehmen Sie sich Zeit für die Kommunikation! Ein guter Partner kennt die Wünsche und Träume, aber auch die Probleme seines Gegenübers. Da sich jeder Mensch permanent weiterentwickelt, ist es besonders wichtig, Gedanken und Meinungen regelmäßig auszutauschen. Es gibt nichts Schlimmeres, als einander nach Jahren in einer Beziehung nur noch anzuschweigen. Das führt unweigerlich zu einer Entfremdung. Sie müssen sich ein gewisses Maß an Zeit füreinander nehmen und demonstrieren, dass Sie noch immer Interesse an der Persönlichkeit des anderen haben. Ausgedehnte Spaziergänge oder ein romantisches Abendessen eigenen sich prächtig hierfür.

Tragen Sie partnerschaftliche Konflikte offen aus! Vor allem Frauen spüren recht rasch, wenn etwas in der Beziehung schief läuft. Auf keinen Fall dürfen Sie Ihren Frust hinunterschlucken, um den Hausfrieden nicht zu gefährden. Es hat auch keinen Sinn, störende Faktoren in Form von Sticheleien anzusprechen. Wählen Sie ein ruhiges, klärendes Gespräch, in dem Sie dem Partner deutlich machen, dass Ihnen an einer friedlichen und für beide Seiten akzeptablen Lösung gelegen ist. Sie brauchen dabei Ihre Gefühle nicht zu verstecken – wenn Sie Ihre Kritik aber humorvoll äußern, stehen Ihre Chancen wesentlich besser!

Sparen Sie nicht mit Lob und Anerkennung! Auch nach vielen Jahren des Zusammenlebens ist es noch wichtig, einander mit Respekt zu begegnen. Lob und Anerkennung für seine Leistungen zeigen dem Partner, dass er noch immer geschätzt wird und eine große Rolle in Ihrem Leben spielt. Wer die Leistungen des anderen nicht zu würdigen weiß, gibt ihm das Gefühl der Entbehrlichkeit!

Verlieben Sie sich immer wieder neu ineinander! Wenn sich der Alltagstrott in Ihre Beziehung einschleicht, so müssen Sie entgegensteuern! Verlassen Sie die ausgetretenen Pfade und versuchen Sie, gemeinsam etwas Außergewöhnliches zu erleben. Sehr gut hat sich diesbezüglich stets ein Ortswechsel bewährt: Machen Sie eine Reise und bewegen Sie sich gemeinsam in einer fremden und andersartigen Umgebung! Das schweißt jedes Mal von neuem zusammen.

Partnerkonstellationen aus astrologischer Sicht:

Natürlich gibt es aufgrund der Aszendenten individuelle Ausprägungen – und dennoch stehen die Sterne für eine Langzeitbeziehung zwischen verschiedenen Sternzeichen unterschiedlich gut. Wer es ganz genau wissen möchte, der sollte sich ein Partnerhoroskop vom Profi erstellen lassen. Einen groben Überblick können Sie sich aber auch verschaffen, wenn Sie einen Blick auf die folgenden Partnerschaftstendenzen werfen:

– Die Paarungen Widder-Löwe und Widder-Schütze vereinen in ihrer Beziehung Schwung und Dynamik, sodass auch in einer langfristigen Partnerschaft kaum Langeweile aufkommen dürfte. Gerade deshalb bedarf es aber einer besonderen Portion an Toleranz und Achtung, damit nicht egoistische Anwandlungen die Balance zwischen den Partnern aus dem Gleichgewicht bringen.

– Die Beziehungen zwischen Stier und Krebs, Stier und Jungfrau, Stier und Steinbock oder Stier und Fisch werden sich eher auf einer häuslichen Ebene abspielen, bei der auch die Romantik nicht zu kurz kommt. Diese Sternzeichen harmonieren sehr gut miteinander, haben aber mitunter Hemmungen, ihre Gefühle auszuleben. Das wäre aber wichtig, da es eine reinigende Wirkung für die Partnerschaft haben kann.

– Die Konstellationen Zwilling und Löwe, Zwilling mit Waage und Zwilling mit Wassermann verheißen viel Kreativität, Agilität und Leidenschaft. Diese Partnerschaften sollten eigentlich in der Lage sein, Beziehungsprobleme durchaus humorvoll auszutragen. Gefahr droht nur in Form eines sehr stark ausgeprägten Freiheitsdranges, der die Toleranzschwelle bisweilen überschreiten kann!

– Bei den Partnerschaften aus Krebs und Jungfrau sowie aus Krebs und Skorpion geht es beschaulicher, aber keineswegs ohne Leidenschaft zu. Die Tierkreiszeichen ergänzen einander ausgezeichnet, neigen aber gelegentlich zu übertriebener Eifersucht. Halten Sie sich etwas zurück!

– Für Löwen stehen die Chancen sehr gut, viele glückliche Jahre mit Widder, Waagen, Schützen und sogar Ihresgleichen zu genießen. In diesen Kombinationen ist nicht nur für Energie und Lebensfreude gesorgt, sie verstehen es auch recht geschickt, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Da es sich bei beiden Partnern um starke Persönlichkeiten handelt, müssen sie allerdings ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Toleranz einbringen!

Jungfrau und Skorpion beziehungsweise Jungfrau und Steinbock sind sehr vernunftbetonte Konstellationen, die aber auch großen Wert auf Romantik legen. Hier ist es besonders wichtig, dass die Zuneigung nicht durch übertriebene Ordnungsliebe oder übersteigertes Pflichtbewusstsein gestört wird! Lassen Sie einmal fünf gerade sein und sprengen Sie Ihr enges Korsett!

– Die Kombinationen Waage-Waage, Waage-Schütze und Waage-Wassermann sind wie geschaffen, um einander zu inspirieren und gemeinsame Visionen zu entwickeln. Die größte Gefahr für diese kreativen Beziehungen ist der graue Alltag, der sich Ihrer herrlichen Fantasiewelt bemächtigen und diese empfindlich stören kann!

– Beziehungen zwischen Skorpion und Fisch wohnt eine natürliche, wohltuende Wärme inne. Die beiden sensiblen Sternzeichen sollten versuchen, einander eine Stütze zu sein, denn die mit wenig Selbstvertrauen ausgestatteten Personen brauchen Schutz und Bestätigung.

– Nicht ganz reibungsfrei droht die Partnerschaft zwischen Schütze und Wassermann zu verlaufen, zumal sich bei beiden Tierkreiszeichen ein unbändiger Freiheitsdrang bemerkbar macht. Umso wichtiger ist es, dass sich beide Partner bemühen, das ursprüngliche Feuer der Leidenschaft in eine solide Beziehung und eine tief gehende Liebe umzuwandeln!

– Die Kombination aus Steinbock und Fisch kann für beide Partner sehr befruchtend sein. Fische können dank ihres Ideenreichtums eine Quelle der Inspiration für die Steinböcke sein. Umgekehrt sind die nüchternen Steinböcke in der Lage, die Pläne der Fische zu realisieren. Die harmonische und leidenschaftliche Beziehung wird nur gelegentlich durch den Hang zu kleinen Streitigkeiten und Eifersüchteleien gestört.

– Wassermann und Widder üben eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Die leidenschaftliche Seite des Widders sorgt für erotisches Prickeln, doch leider auch für so manches eifersüchtige Hickhack! Daher sollten die beiden einander genug Freiraum geben, um auch einmal alleine auf die Piste zu gehen. Wenn zwei Wassermänner aufeinender treffen, so wird dies eine ganz außergewöhnliche Beziehung fernab jeglicher Normen und Konventionen. Angesichts der Verachtung für jegliches Spießertum können die Ideen aber so verrückt sein, dass die Innigkeit der Partnerschaft darunter leidet.

– Fische fühlen sich unter anderen Wasserzeichen am wohlsten. Nur bei Fischen, Krebsen und Skorpionen finden sie jenes Verständnis, das für den emotionalen Gleichschritt sorgt. Diese Seelenverwandtschaft kann aber auch ihre Tücken haben: Neigen beide Partner zur Schwermut, so ist keiner in der Lage, den anderen aus einer beginnenden Depression herauszuholen. Oft sehen die Fische dann in Alkohol oder Drogen den einzigen Ausweg!

2 Gedanken zu „Das Geheimnis von Langzeitpaaren

  • 13. August 2007 um 20:35
    Permalink

    Dem kann ich nur zustimmen. In einer Partnerschaft zu versuchen, den Partner ändern zu wollen, widersprucht schon dem Wort PARTNERSCHAFT. Was ist denn eine PARTNERSCHAFT? Zu einerm langfristigen Zusammensein, gehört es unbedingt seinen Partner – aber auch sich so zu akzeptieren wie er nun einmal ist. Gegensätze können sich auch gegen- und miteinander anziehen und sind für mich das Salz in der Suppein einer Beziehung. Das sich Fische ( ich bin eine(r) ) mit anderen Wasserzeichen am wohlsten fühlen, lese ich das erstemal. Lasse ich meine Beziehungen mal Revue passieren, kann ich Ihnen auch hier beipflichten und bin zum Schluss bei einem Krebs „hängengeblieben“. Schwermut? Bei uns keine Spur davon.

  • 16. Oktober 2007 um 21:47
    Permalink

    Hallo liebes astro ffm team ,

    ich finde es gut das ihr euren dienst zu vernünftigen preisen anbietet , denoch muß ich was anmerken, so ein gespräch sollte schon länger als 2 Minuten dauern dürfen , man kommt manchmal nicht zu den wesentlichen fragen und es gibt doch menschen die sich sowas nicht für viel geld ermöglichen können .
    Ansonsten war das gespräch mit eueren experten gaanz toll.

    Viel Licht und Liebe

    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.