Die Qual der Sucht

Die Wege des Schicksals sind oft unergründlich. Keiner von uns weiß, was das Leben noch für ihn bereithält – und ob die Dinge, die da kommen, angenehm oder unangenehm sein werden. Viele Tendenzen können durch Horoskope aufgezeigt werden, völlig exakt lässt sich die Zukunft allerdings nie voraussagen.

Ob unser Leben schön ist, hängt aber nicht nur vom Schicksal oder von den Umständen ab: Nach der Volksweisheit, dass jeder seines Glückes Schmied sei, bestimmen auch wir maßgeblich den Verlauf unserer Tage. Leider sind manche darin geschickter und andere weniger. Vor allem Jugendliche gehen oft unkalkulierbare Risiken ein, die großes Unheil über sie bringen.
Ein solcher junger Mensch ist Sebastian, der im Mittelpunkt des nächsten Lichtblicks am 25. Januar um 19.45 Uhr steht.

Der 22-Jährige experimentierte schon früh mit Drogen – mit dem Erfolg, dass er seit fünf Jahren süchtig ist. Trotz mehrerer Versuche schaffte er es bisher nicht, die Sucht zu besiegen. Die Teilnehmer des Lichtblicks konzentrieren sich daher an diesem Sonntag ganz fest darauf, dass Sebastian die Drogen hinter sich lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.