Die Jahresprognose des Stiers

Der Stier ist als Gewohnheitsmensch bekannt. Er wird zwischen dem 21. April und 21. Mai geboren. Im Rampenlicht steht ein Stier nur sehr selten, denn dafür ist er zu ruhig und zu unauffällig. Dass Stiere sich auch einmal über Kleinigkeiten aufregen, kommt eher selten vor. Aus diesem Grund gibt es mit Stieren zumeist auch ein besonders gutes Auskommen. Nur zu sehr reizen sollte man sie lieber nicht, denn dann können sie gemein, aggressiv und unausstehlich werden. Stiere mögen keine Veränderungen, sondern lieben einen geregelten Tagesablauf. Das heißt aber nicht, dass man sie nicht auch in besonders künstlerischen Berufen wiederfinden kann, da sie einen guten und oft auch ausgefallenen Geschmack besitzen.

Der Stier und die Liebe

Wenn sich ein Stier in einen Menschen verliebt, dann achtet er auf den ersten Eindruck. Aus diesem Grund sind ihm Kleidung und passendes Auftreten sehr wichtig. Nach diesen Kriterien suchen die Stier-Menschen auch ihre Partner aus: Sie verlangen von ihrem Gegenüber Sicherheit und Beständigkeit. Wer ihnen das nicht geben kann, hat so gut wie keine Chance. Selten gehen Stiere einmal ein Risiko ein oder möchten ein amouröses Abenteuer erleben. Stiere sind Familienmenschen und fühlen sich vor allem in der Nähe ihrer Lieben sehr wohl.
In den nächsten zwölf Monaten geht es hoch her für Stiere. Das Partnerhoroskop Stier zeigt, dass schon in diesem Frühling die ersten Knospen einer wunderbaren Liebe zu blühen beginnen. Wenn ein Stier in dieser Zeit bereits in einer Beziehung steckt, dann sollte er sich auf seinen Partner konzentrieren, denn jetzt ist genau die richtige Zeit dafür. Wenn er allerdings noch Single ist, dann stehen ihm unerwartete Erlebnisse bevor, mit denen er sicher kaum gerechnet haben wird. Leidenschaftliche Nächte sind garantiert!
Im Sommer kann es dann genauso heiß hergehen, aber auch Konflikte sind nicht ausgeschlossen. Das bedeutet allerdings nicht, dass man sich nicht wieder versöhnen kann. Herbst und Winter sind wieder stärker von Harmonie bestimmt. Vor allem zur Weihnachtszeit wird sich der Stier in der Nähe seiner Liebsten wohlfühlen und angesichts eines gelungenen Jahreswechsels kann für 2010 eigentlich gar nichts mehr passieren.

Der Stier und der Beruf

In beruflicher Hinsicht zählt das Sternzeichen Stier auch nicht unbedingt zu denjenigen, die große Karrieresprünge wagen. Es ist ihnen zwar wichtig, dass sie in ihrem Job Erfüllung finden, aber gleichzeitig sind sie ausgesprochen sorgfältig und strebsam. Ihre Kollegen lieben sie, weil Stiere fast immer loyal und freundlich sind. Auch als Vorgesetzte können Stiere zumeist punkten: Sie haben Verständnis für die Anliegen ihrer Mitarbeiter und können auf diese eingehen. Sie bleiben dabei stets tolerant und großzügig.
Als Stier ist man im Grunde genommen immer auf das große Geld aus. Wie man an dieses herankommt, ist dabei völlig sekundär. Und im Frühling dürften sich auch tatsächlich Chancen auftun! Vielleicht gewinnen Sie ja im Lotto? Es wäre zu raten, da im Sommer wieder eine kleine Flaute auftreten könnte. In den heißen Monaten fühlen sich Stiere nicht besonders wohl und sind unaufmerksam. Da kann es schon einmal vorkommen, dass sie eine Chance verpassen und die Konkurrenz an Boden gewinnt.
Wenn sich die Stier-Geborenen aber treu bleiben, dann wird es spätestens im Herbst wieder sehr gut für sie laufen. Aber Vorsicht ist im Winter geboten, was die Finanzen betrifft: Besser in nichts investieren, wovon man nicht zu hundert Prozent überzeugt ist!

Der Stier und die Gesundheit

Wenn man zu diesem Tierkreiszeichen gehört, dann sucht man die beständige Ruhe, was auch jedes Horoskop Stier bestätigen wird. Freizeit zeichnet sich in erster Linie durch Relaxen und Faulenzen aus. Das klingt nicht gerade nach jemandem, der übermäßig viel Sport betreibt – dabei würde es besonders den Stieren guttun. Joggen Sie ein wenig oder nehmen Sie einmal das Rad, um zur Arbeit zu fahren! Ihr Körper wird es Ihnen danken.
Das Jahr 2009 und die ersten Monate des Jahres 2010 sollten aber ohne größere gesundheitliche Probleme ablaufen. Stiere sind bekannt dafür, dass sie ihre Psyche und ihr Nervenkostüm unter Kontrolle haben. Das weiß auch ihr Körper zu schätzen. Trotzdem ist es immer von Vorteil, wenn man auf sich achtet: Rauchen, Alkohol oder Stress sollten vollkommen oder so weitgehend vermieden werden, da sie die Beständigkeit des Stieres beeinträchtigen. Auch gesundes Essen sollte fettreicher Kost unbedingt vorgezogen werden! Zudem sind Vorsorgeuntersuchungen anzuraten, da sie Gewissheit über die gesundheitliche Zukunft bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.