Trauer um die Brandopfer

Naturkatastrophen können unsagbares Leid über die Menschheit bringen. Von besonderer Tragik ist der Sachverhalt dann, wenn sie nicht aus heiterem Himmel auf die Betroffenen hereinbrechen, sondern von Menschen verschuldet werden.
Oft ist es eine kleine Unachtsamkeit, bisweilen kann es aber auch grobe Fahrlässigkeit sein – und schon wächst sich eine harmlose Ursache zu einer verheerenden Katastrophe aus. Ein solcher Fall aus der jüngeren Vergangenheit steht im Zentrum des nächsten Lichtblicks am 14. April, der für 19.45 Uhr geplant ist. An diesem Donnerstag wollen die Leserinnen und Leser der Astroblick ihre positiven Kräfte auf die Leidtragenden der grauenhaften Waldbrände in Südaustralien lenken.
In besonderem Maße gilt dies für die Todesopfer und ihre Hinterbliebenen. Die Brände haben weite Landstriche verwüstet nicht nur Menschenleben gefordert, sondern auch Eigenheime zerstört. Die Teilnehmer des Lichtblicks konzentrieren ihre Kräfte darauf, dass sich die Betroffenen von diesem Schock erholen und genug Energie aufbringen, um bald wieder ein Dach über dem Kopf und eine gesicherte Existenz zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.