Sternzeichen Fische Mann

Die Söhne des Neptun sind zwiespältige Naturen. Die Widersprüche im Charakter der Fische-Männer sind nicht so leicht durchschaubar, denn in ihrem Wesen hat alles Platz. Manchmal kommt unter der rauen Schale ein weicher Kern zum Vorschein und dann wieder erweist sich der schillernde Goldfisch als weißer Hai. Im Prinzip sind Fische-Männer eher schüchtern, was sie jedoch häufig mit übertriebener Forschheit kaschieren.

LIFESTYLE

Von Titeln und Auszeichnungen hält der Fische-Mann nicht viel. Auch hat er eine lockere Beziehung zum Geld. Er träumt zwar immer vom großen Lottogewinn und malt sich aus, was er alles damit unternehmen wird, aber es macht ihm nichts aus, wenn er niemals das große Los zieht. Er ist zufrieden mit dem, was er hat, solange er nur davon träumen kann, was sein könnte. Diese seltsame Beziehung zum Geld macht ihn häufig zum Spieler und Hasardeur, der den letzten Cent für seinen Traum vom großen Gewinn opfert – viele Börsenspekulanten und Glücksritter wurden im Zeichen der Fische geboren. Doch die noch größere Gefahr für ihn ist seine Neigung, sich mit Alkohol oder anderen Suchtmitteln über die böse Welt hinwegzutrösten. In den seltensten Fällen ist er ein Kämpfer. Wird er herausgefordert, dann stellt er sich seinem Gegner nicht frontal, sondern weicht geschickt aus, sodass der Angreifer zu Fall kommt. Trotzdem lässt er sich keineswegs leicht beherrschen: In seiner Welt existieren die Vokabeln Beherrschung und Unterwerfung nicht.

BERUF

Bei seinen vielen Talenten kann sich der Fische-Mann schwer für einen bestimmten Beruf entscheiden. Überall findet sich ein Für und ein Wider. Vor allem hat er wenig Interesse daran, den Chefsessel zu erklimmen, denn die Jagd nach Ruhm und Geld widerstrebt seinem romantischen Geist. Seine größte Begabung ist das Zuhören: Er könnte einen hervorragenden Trouble-Shooter für ein Unternehmen abgeben, aber ebenso einen guten Psychiater, Psychologen oder Eheberater. Die Leute laden ihre Probleme ohnehin bei ihm ab – also könnte er sich auch gleich dafür bezahlen lassen. Doch bei seiner Veranlagung vergisst er vermutlich, eine Rechnung zu stellen und wäre vielleicht besser beraten, sein Brot auf andere Weise zu verdienen. Als Gastwirt, dem die Gäste ihren Kummer anvertrauen, wäre er ein echter Hit! Als einziges Handicap könnte sich dabei seine Neigung zum Alkohol erweisen, die aus ihm seinen besten Kunden und das Projekt zu einer gefährlichen Gratwanderung machen würde …

HOBBY

Der Fische-Mann beschäftigt sich mit allem und nichts. Es gibt kaum etwas, was dieses schillernde Wesen nicht interessiert. Vor allem fühlt es sich überall dort wohl, wo die Kunst zu Hause ist: Im Theater, in Museen, Opernhäusern oder Konzertsälen verbringt er mit Begeisterung seine Freizeit. Übertriebenen sportlichen Ehrgeiz kann man ihm dagegen nicht gerade vorwerfen. Wenn er sich schon bewegt, dann im Wasser: Schwimmen, Segeln, Rudern – dafür kann er sich noch am ehesten begeistern. Er liebt die Natur, und wenn er die Möglichkeit hat, wird er sich ein Gärtchen anlegen. Das muss aber alle Stücke spielen: Banale Gemüsepflanzen wird man dort nicht finden, sondern ein farbenprächtiges Blumenmeer, einen zierlichen Goldfischteich und viele kleine, schöne Dinge, die das Auge erfreuen.

PARTNER

Als sensibles Geschöpf legt der Fische-Mann großen Wert auf Einfühlsamkeit in der Partnerschaft und erwartet, dass auch die Romantik nicht zu kurz kommt. Treue ist ohnehin eine nicht verhandelbare Bedingung für ihn. Generell stellt der Fische-Mann sehr hohe Ansprüche an seine Partnerin, die nur schwer zu erfüllen sind. In der Anfangsphase neigt er dazu, sich Illusionen zu machen und seine Liebste zu idealisieren. Im Laufe der Zeit erkennt er dann den vermeintlichen „Fehlgriff“ und ist enttäuscht. Hat er aber erst einmal die Richtige gefunden, dann ist der Fische-Adam ein äußerst liebe- und hingebungsvoller Partner. Am wahrscheinlichsten findet er diese unter den gefühlvollen Wasserzeichen, also unter Krebs-, Skorpion- und Fische-Damen. Nicht ganz so harmonisch, aber dafür umso leidenschaftlicher geht es dagegen in einer Verbindung mit den feurigen Widder-, Löwe- oder Schütze-Frauen zu.

DATE

Das erste Treffen mit einem Fische-Mann ist nicht ganz einfach. Das sensible Wasserzeichen ist recht anspruchsvoll und kann weder mit dominanten noch mit geschwätzigen Frauen etwas anfangen. Am besten lassen geistreiche und dennoch witzige Gespräche in einer romantischen Umgebung die Herzen im selben Takt schlagen. Bis es aber so weit ist, muss die Dame ein ziemliches Maß an Initiative aufbringen: Fische-Männer sind berüchtigt dafür, Signale ihres Gegenübers zu übersehen und zurückhaltende Verehrerinnen als „gute Freundinnen“ zu betrachten …

SEX

Er ist ein fantasievoller Liebhaber mit Neigung zu Außergewöhnlichem. Das Vorspiel verlegt er am liebsten in die Badewanne. Im Bett wird er immer für prickelnde Sensationen sorgen, denn er ist niemand, der dem Sex Fesseln anlegt – höchstens seiner Partnerin! Seine leicht sadomasochistischen Fantasien werden ohne Umschweife in die Tat umgesetzt: Mal ist er der dominante Herr, mal der unterwürfige Sklave, schmelzende Hingabe wechselt mit roher Gewalt. Dieser Mann hält sich bei nichts zurück und sein erotischer Anspruch quillt aus allen Poren. Er liebt es rauschhaft und berauschend. Sex ist für ihn wie eine Droge – und er mag Drogen!