Sternzeichen Jungfrau Mann

Die Stärke der männlichen Jungfrauen ist der Verstand. Schon als Kind wollen sie alles genau wissen. Sie sind extrem neugierig und schnappen nach allen Infos, die ihnen einen Wissensvorsprung verschaffen. Sie haben keinen besonders tiefen Schlaf, da sie allzeit bereit sein wollen. Nie greifen sie nach den Sternen, sondern immer nach dem Erreichbaren. Das Element der Erde strebt einfach nach irdischer Realität.

LIFESTYLE

Mögen andere von Heldentaten träumen und von großen Idealen sprechen – der Jungfrau-Mann sieht mit glasklarem Blick, dass es vor allem darauf ankommt, ein gesichertes Einkommen und festen Boden unter den Füßen zu haben. Er ist nicht gerade spendabel, knausert aber andererseits auch nicht. Braucht ein Freund seine Hilfe, so springt er sofort für ihn die Bresche – koste es, was es wolle. Seine Großzügigkeit hält sich jedoch in Grenzen, an einen verlotterten Schnorrer wird er keinen Cent verschwenden. Gegen die auf ihn einstürmenden Leidenschaften ist er nicht ganz immun, aber er hat sich stets gut im Griff. Er ist eine Art kühler Genießer. Seinen Trieben gibt er kontrolliert nach, wobei er es gut versteht, sich heimlich zu amüsieren.

BERUF

Der Jungfrau-Mann hat nun mal einen Hang zur Schulmeisterei. Ob als Volksschullehrer oder als Universitätsdozent: Überall, wo gelehrt wird, sind die Herren dieses Zeichens zu Hause. Der geborene Pädagoge fühlt sich in jedem Lehrberuf wohl, wobei Musikpädagogik in doppelter Hinsicht seinen Neigungen entspricht, denn beinahe alle Jungfrauen haben eine große musikalische Begabung. Der ausgeprägte Perfektionismus des Jungfrau-Mannes befähigt ihn dazu, in jedem Beruf hervorragende Leistungen zu erbringen, in dem Ordnungs- und Detailsinn verlangt werden. Dank seines Sinns für Genauigkeit eignet er sich ganz besonders für Tätigkeiten, bei denen es um Sorgfalt und Genauigkeit geht – wie sie etwa von Buchhaltern oder Steuerberatern erwartet wird. Aber auch handwerkliche Berufe wie der des Feinmechanikers oder eines Uhrmachers kommen seiner Veranlagung sehr entgegen.

HOBBY

Das süße Nichtstun ist seine Sache nicht. Immer wird sich der Jungfrau-Mann ein Hobby suchen, das auch Sinn macht und etwas abwirft – oder wenigstens gute Kontakte bringt. Für den geborenen Workaholic ist Arbeit die beste Entspannung, auch wenn es für andere wie harte Schufterei aussieht. Da Jungfrauen die Natur lieben, hat er wahrscheinlich einen eigenen Garten, in dem er optimal das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und die mühevoll erworbenen Früchte seiner Arbeit ernten kann. Gemüse Pflanzen, Unkraut Jäten, Hecken Schneiden, Gießen oder Mähen sind durchaus Tätigkeiten, die seinem Drang nach anstrengenden Aktivitäten entgegenkommen. Wenn ihm das noch nicht reicht, wird er einen Teich anlegen und vielleicht sogar Fische züchten – selbstverständlich Karpfen, denn die niedlichen Goldfische kann man ja nicht essen …

PARTNER

„Auf Gefühle kann man keine Häuser bauen“ ist einer der Lieblingssätze des Jungfrau-Adams – was keineswegs heißen soll, dass er nicht zu starken Gefühlen fähig ist! Diese werden aber von einem scharfen Verstand kontrolliert. Er gibt sich nicht als der stürmische Liebhaber, dem die Worte „ich liebe dich“ nur so von den Lippen sprudeln. Dafür ist er nett und nimmt schon mal den Mülleimer mit runter. Und als aufmerksamer Gentleman wird er nie einen Geburtstag vergessen. Dieses Erinnerungsvermögen ist gleichzeitig seine Schwäche: Er gilt als besonders nachtragend. Mit einer Jungfrau-Dame könnte er am ehesten sein Glück finden, vorausgesetzt die beiden Nörgler machen einander mit ihrer regelmäßigen Kritik am Gegenüber nicht das Leben schwer. Auch Stier- und Widder-Ladys sind gut für das starre Ego des Jungfrau-Mannes. Von der empfindlichen Krebs-Dame sollte er dagegen die Finger lassen und an die romantische Fische-Frau kommt er ohnehin nicht heran.

DATE

Er begibt sich mit schlauer Taktik und nüchternem Kalkül auf Brautschau. Vorzugsweise sucht er unter Studien- oder Arbeitskolleginnen nach der idealen Partnerin fürs Leben – und nach einer guten Mutter für seine Kinder. Bevor er sich zu einem Date entschließt, überlegt er sehr genau, wie er sich kleiden, verhalten und welches Gesprächsthema er wählen soll. Allerdings wird kaum ein erotisches Prickeln in der Luft liegen, da er sich wohl mehr der nüchternen Planung der gemeinsamen Zukunft widmen wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird er seiner Auserwählten als Treffpunkt eine öffentliche Bibliothek oder ein besonders seriöses Lokal vorschlagen. Vielleicht führt er ihr sogar schon beim ersten Date mit Stolz seinen gehegten und gepflegten Garten vor – aber da muss sie ihm schon sehr gut gefallen. Wen wundert es da, dass dieses Meeting nicht immer von Erfolg gekrönt sein wird …

SEX

Den ersten Schritt wird er nicht tun, er muss schon aufgefordert werden – schließlich gibt es ja auch Liebe ohne Sex. Nur Pflichtbewusstsein hält sein erotisches Temperament in Gang. Und er mag geflüsterte Koseworte und zärtliches Streicheln. Immerhin weiß er, wie der weibliche Körper funktioniert, denn als wissensdurstiger Jungfrau-Mann hat er sich eingehend informiert. Zunächst hält er sich an die konventionellen Techniken und lehnt alles ab, was ihm abnorm, pervers oder animalisch vorkommt. Und dennoch tut er das alles, wenn seine Partnerin es verlangt. Gehen lassen kann er sich dabei allerdings nicht, da ihm der Verstand kontrollierend in die Quere kommt.