Sternzeichen Steinbock Mann

Dieses Sternzeichen hat viel mit seinem Vorbild in der Tierwelt gemeinsam. Der Steinbock-Mann ist zäh und ausdauernd – ein gewaltiger Kletterer, der trotz Eis und Schnee immer noch sein Futter findet. Nie wird er auf krummen Wegen wandeln. Er ist aufrichtig, arbeitsam und verlässlich. Allem Neuen steht er eher skeptisch gegenüber, denn er ist konservativ bis ins Mark.

LIFESTYLE

Man kann dem Steinbock-Herrn nicht gerade nachsagen, dass er ein durchgeknallter Typ wäre. Sein unterkühlter Charme und sein konservatives Outfit verraten auf den ersten Blick den soliden, traditionsbewussten Zeitgenossen. Alles Bewährte und Erprobte findet seinen Gefallen – Luftschlösser und andere Hirngespinste sind seine Sache nicht. Es kann ihm nicht trocken und ernsthaft genug zugehen. Sein Misstrauen allem Neuen gegenüber gilt ganz besonders für Menschen: Er geht sofort auf Distanz, wenn ihm ein Fremdling zu nahe kommt, und wartet lieber ab, bis sein Gegenüber seinen Charakter preisgibt. Meistens hat er schon im Alter von drei Jahren gelernt, dass man erst mal den anderen seine Karten zeigen lassen soll. Seine Maßstäbe sind streng und schonungslos und keiner wird so schnell zu seinem Freund. Er kann zwar ein richtiger Miesepeter sein, aber er ist ein ehrlicher, aufrichtiger und hilfreicher Kumpel. Auf dem Rummelplatz oder an einer Nachtbar wird man ihn kaum antreffen, denn sein Interesse gilt mehr dem Ernst des Lebens als den schnöden Freuden und billigen Vergnügungen.

BERUF

Das Ziel des Steinbock-Mannes ist der Platz in der obersten Etage eines Unternehmens. Die Branche ist dabei nicht so wichtig, denn er wird dort einsteigen, wo er die besten Chancen sieht, den Endpunkt des großen Rennens, das da Chefsessel heißt, als Erster zu erreichen. Er glaubt weder an glückliche Zufälle noch hält er etwas von korrupten Methoden: Sein Erfolgsrezept heißt harte Arbeit, Arbeit und noch einmal Arbeit. Er ist nur zufrieden, wenn er sich auf einem soliden Fundament befindet, das ihm auch noch die Möglichkeit bietet, zum höchsten Gipfel des Karriereberges emporzusteigen, zu dem er sich wahrscheinlich schon aufgemacht hat, als er zwölf Jahre alt war …

HOBBY

Wenn man Schwerarbeit als Sportart betrachtet, so wäre der Steinbock-Mann Weltmeister in dieser Disziplin. Er betreibt zwar auch andere Arten von Sport, aber nur, um seine Leistungsfähigkeit zu steigern. Er unternimmt keinen gemütlichen Waldspaziergang, sondern er macht einen Marathonlauf daraus. Er steigt nicht aus Freude in Bergwände, sondern er trainiert am Kletterparcours, um seine Fitness möglichst zeitsparend steigern zu können. Zeit ist bekanntlich Geld! Wenn er sich überhaupt ein Hobby gönnt, dann ist dies eher ruhig und beschaulich – wie etwa das Sammeln von Steinen und Kristallen. Diese Materialien entsprechen auch seinem Charakter und seinem Lebensstil, denn er liebt alles, was glatt, stabil und hart ist.

PARTNER

Wenn das grundsolide Gewohnheitstier eine Partnerschaft eingeht, sind vor allem sachliche Überlegungen im Spiel. Im Hinblick auf Ansehen und Würde gehören dazu eine seriöse Frau, ein intaktes Familienleben und brave Kinder, basta! Er ändert sich nur schwer und wird sich kaum von seiner Partnerin formen oder leiten lassen. Da er immer einen würdigen Eindruck machen will, wird er auch seine Empfindungen eher für sich behalten. Zuwendung und Zärtlichkeit zu geben und zu nehmen: Das mag er sehr wohl, aber in Gefühlen zu schwelgen, nicht. Mit einer Jungfrau-Dame wird sich eine erfolgreiche Partnerschaft entwickeln, die gegenseitiges Verständnis, hohes Ansehen und beachtlichen Wohlstand mit sich bringt. Auch mit einer Stier-Dame kann es zu einer produktiven Vereinigung kommen, die auf materieller Ebene zu Erfolg führt, selbst, wenn so nebenbei werden die Fetzen fliegen. Steinbock-Mann und Steinbock-Frau ergibt dagegen eine ziemlich langweilige Kombination, eine Krebs-Dame wird ihm dagegen die Erfüllung seiner Wünsche bringen!

DATE

Seriös, wie der Steinbock-Adam nun einmal ist, wird es ihm nicht einmal im Traum einfallen, eine Dame auf der Straße anzusprechen. Da er sich von den Tummelplätzen der Anmache fernhält, sind seine Kontakte auf die Damen aus seinem Bekanntenkreis sowie auf seine Kolleginnen oder Geschäftspartnerinnen beschränkt. Seine Verabredungen werden sich daher nicht übermäßig spannend gestalten. Man kennt einander, man vertraut einander ein wenig, man plaudert dahin – und das war es dann! Wenn er Glück hat, bringt mal eine dieser Damen ihre hübsche Freundin mit. Das ist dann seine Chance für ein standesgemäßes Date. Von schroffer Zurückhaltung kann dann keine Rede mehr sein: Er mutiert zum Charmeur, zum galanten Anbeter, ja sogar zum Troubadour. Seine Eroberung bekommt die Welt zu Füßen gelegt – und man kann nur hoffen, dass es die Richtige ist …

SEX

Solange die Hormone der Verliebtheit kreisen, sind die Nächte des Steinbock-Mannes ekstatisch, lang und laut. Sein Durchhaltevermögen übertrifft sogar noch seine Arbeitswut. Das erotische Feuer brennt lichterloh und bringt auch die ersehnte Entspannung. Doch nach dem anfänglichen Rausch der Sinne kühlt er zusehends ab, beginnt zu simulieren und wirkt eher zäh als lustvoll – so sehr ist er damit beschäftigt, seine Partnerin nichts merken zu lassen. Der romantische Einstieg verliert immer mehr an erotischem Zauber und wird allmählich zu einem sachlichen Nebeneinander.