Sternzeichen Fische

Die Fische sind die Träumer unter den Sternzeichen und werden auf Lateinisch als „Pisces“ bezeichnet. Ihr Element ist das Wasser. Der Fisch wird vom Neptun bestimmt, was ihn zu einem sehr emotionalen Wesen macht. Er wirkt häufig unkontrolliert und ohne wirkliche Zielrichtung. Gleichzeitig ist der Fisch aber äußerst gutmütig, großzügig und hilfsbereit. Allerdings denkt vorwiegend mit dem Herzen, weswegen er auch häufig ausgenützt wird. Wenn man ihn aber erst nimmt, dann hat man einen Freund fürs Leben gefunden!

Ein Fisch lebt ganz in seiner Fantasiewelt. Er stellt sich riesige Traumwelten vor, in denen er untertauchen kann. Fische lieben das Leben und verbreiten in ihrer Umgebung immer gute Laune. In systematischen Aufgabenbereichen, wie der Organisation, fehlt es ihnen aber an Übersicht und Ruhe. Hier lassen sie sich lieber Anweisungen geben, die sie dann auch äußerst korrekt und penibel ausführen.

Das Sternzeichen Fische kann ein wunderbarer Partner in der Liebe sein. Sein Sinn für Romantik ist Garant für eine abwechslungsreiche Beziehung voller Leidenschaft und Neugier. Fische schenken ihrem Liebsten Teile ihrer Welt und verzaubern ihn auf diese Weise. Da sie aber sehr emotional sind, neigen sie auch zu Depressionen und Selbstmitleid.

Dies ist vor allem der Fall, wenn sie sich ausgenutzt oder missverstanden fühlen. Körperliche Probleme sind dann häufig das Resultat. Da ihre Schwachstellen die Füße sind, hilft oft eine Fußreflexzonenmassage, die den Fischen gleichzeitig wieder Kraft und Lebensmut schenkt!

Fischen ist die Koralle als Heilstein anzuraten, die ein Symbol gegen das Böse ist und zum Beispiel am Hals getragen werden kann. Sie bewahrt auch vor schlechten Träumen und Missmut. Das Metall Magnetit hat wiederum eine heilende Wirkung und kann positiv auf die Beziehungen zu anderen Menschen einwirken.